Allgemeines zur Philosophie

Das Fach Philosophie ist als geisteswissenschaftliche Disziplin besonders vom literarischen Studium geprägt und daher für Bücherwürmer bestens geeignet, vor allem wenn man sich gern kantische Grundfragen des Seins wie „Was soll ich tun?“ und „Was ist der Mensch?“ stellt. Viele erinnern sich noch an den Philosophieunterricht in der Schule mit manch ausschweifender Diskussion über moralisch richtiges Verhalten oder an die Einführung in staatsphilosophisches Denken bei  Platon, Hobbes und Rousseau in der gymnasialen Oberstufe. Diese beiden philosophischen Teilgebiete – Ethik und Staatsphilosophie – spielen auch im Studium eine Rolle, sodass solide Grundlagenkenntnisse in diesen Bereichen sehr hilfreich sind. Generell muss man für ein erfolgreiches Studium den hermeneutischen Zirkel als Methode zur Literaturauswertung sicher beherrschen. Der Analyse von interpretierender Sekundärliteratur kommt zwar auch eine bedeutende Rolle zu, aber im Mittelpunkt steht immer die Lektüre von Originaltexten philosophischer Klassiker und modernen Theoretikern, die einzeln und kontextual interpretiert werden.

Ein essenzieller Unterschied zum noch an konkreten Beispielen zu veranschaulichenden Schulstoff zeigt sich im Studium anhand der Teilbereiche Metaphysik und theoretische Philosophie, die einen beträchtlichen Teil des Studiums einnehmen. In Abgrenzung zum Teilbereich der praktischen Philosophie benötigt man hier ein wesentlich höheres gedankliches Abstraktionsvermögen, um die konkret kaum erfassbaren Inhalte bewältigen zu können. Vor allem auch der Teilbereich der Logik erfordert Überlegungen, die sich vom einzelnen Gegenstand lösen müssen. Vor diesem Hintergrund erscheint ein Philosophiestudium wesentlich anspruchsvoller, als es auf den ersten Blick in der öffentlichen Wahrnehmung als „Orchideenfach“ deutlich wird. Es ist schon vielen Studenten mulmig geworden, als sie zum ersten Mal keine ethischen, sondern rein theoretischen Gedanken unter die Lupe nehmen sollten und dann und sich dann spätestens beim ersten Hausarbeiten schreiben von der Uni alleingelassen und mit nur spärlichen Methodenkenntnissen unsicher fühlten.

 

Unsere Akademiker helfen Ihnen bei Ihrer Abschlussarbeit in Philosophie

Bevor die Studienlust zur Schreibfrust wird, stehen unsere Akademiker hilfreich zur Seite. Langjährig erfahren in der akademischen Texterstellung und mit hervorragendem Fachwissen sowie Methodenkompetenz ausgerüstet, können sie bei Literaturrecherche, Themenfindung, oder auch der Entwicklung konkreter Fragestellungen helfen. Auch für im wissenschaftlichen Schreiben noch unerfahrene Studierende in den ersten Semestern können wir durch individuelle Absprachen ein passendes Angebot zur Erstellung von Vorlagen für einzelne Kapitel oder auch eine ganze Studienarbeit unterbreiten.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte hier:

Profilbild.png

Rufen Sie uns unverbindlich an. 
Tel. 041 43 210 9815

Anfrage

Bitte füllen Sie das Formular aus:

 

Zu Ihrer Person

* Sind Pflichtfelder!

Zu Ihrer Anfrage

Ihre Anfrage ist völlig unverbindlich.
Wir melden uns kurzfristig bei Ihnen.