Schreiben eines wissenschaftlichen Artikels

Bei akademischen Artikeln handelt es sich um Artikel, die von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern verfasst wurden und deshalb den Maßstäben wissenschaftlichen Arbeitens entsprechen. Außerdem enthalten sie viel Fachliteratur, die ihrerseits zitiert werden kann, ohne dass selbst lange danach gesucht werden muss. Findet man Interesse an einem Titel, dann kann man sich auch das entsprechende Buch besorgen, anstatt nur das Zitat im Zitat mit Angabe dieses Artikels zu zitieren.

Wissenschaftliche Artikel haben Büchern gegenüber den Vorteil, dass sie, sofern die entsprechende Ausgabe des jeweiligen Journals gewählt wird, aktuell sind. Ein Buch benötigt immer eine gewisse Zeit der Recherche, die beim Abfassen eines Zeitschriftenartikels kürzer ausfällt. Auf diese Weise gewährleistet ein kürzlich erschienener Artikel auch eine größere Aktualität. Es gehört gerade in den anwendungsbezogenen Wissenschaften, wie etwa der Betriebswirtschaft, der Soziologie, der Politikwissenschaft oder der Psychologie, zum Standard wissenschaftlichen Arbeitens, auch Informationen aus Journalen mit zu verarbeiten, die in der jeweiligen Disziplin einen Namen haben.

Wie Ihnen unsere Akademiker helfen

Gerade in den ersten Semestern ist es oft schwierig, akademische Artikel zu finden. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn es sich um Artikel aus älteren Exemplaren der jeweiligen Journale handelt. Diese können in der Bibliothek gebunden im Regal stehen. Sie können aber auch nur über die Fernleihe zu erhalten sein, ohne dass im Computer der jeweiligen Bibliothek ein Überblick zum Inhalt zu finden ist. Oft ist es dann nötig, mehrere gebundene Ausgaben auf dem Weg über die Ausleihe zu bekommen und zu lesen, um dann festzustellen, dass die ausgewählten Artikel doch nicht die passenden Informationen erhalten und die Titel mehr versprachen, als sie bezogen auf das eigene Thema halten.

In dieser Situation können unsere Akademiker deshalb helfen, weil sie ständig in mehreren Bibliotheken recherchieren und dort das Ausleihsystem genau kennen. Ist dies nicht der Fall, dann können sie sich in den Ordnungsmodus einer anderen Bibliothek rasch einarbeiten. Die gängigen Zeitschriften in ihren Fachgebieten kennen sie; mindestens eine davon haben sie meist selbst abonniert. Von früheren Arbeiten haben sie bereits mehrere Artikel aus anderen Zeitschriften in Ordnern archiviert, die sie ebenfalls zu Rate ziehen können- vorausgesetzt die Aktualität ist noch gegeben. Unsere Akademiker finden sich außerdem mühelos in den Datenbanken zurecht, die über das Internet zu erreichen sind. Auf diese Weise fällt es ihnen nicht schwer, Artikel, die von den Kundinnen und Kunden verlangt werden, zu finden und weitere beizusteuern. Geht es darum, Artikel über die Fernleihe oder sogar über eine andere Universitätsbibliothek zu bestellen, dann haben unsere Akademiker und Autoren meist gute Kontakte zum Bibliothekspersonal, weil sie aufgrund ihrer häufigen Besuche in der Bibliothek bereits bekannt sind und dort öfter einmal nachfragen oder mit den Angestellten auch einmal ein paar freundliche Worte wechseln. Ist ein archivierter Artikel nur über eine bestimmte Universität zu beziehen und bleibt für die Dauer der Fernleihe keine Zeit mehr, dann ist es durchaus möglich, dass die Bibliotheksangestellten anrufen und den gescannten Artikel in wenigen Minuten mailen lassen

Viele Artikel sind außerdem in Englisch abgefasst. Einen englischen Text zu lesen und die Informationen zu entnehmen, die für die eigene Arbeit benötigt werden, gehört für unsere Akademiker zu ihrer alltäglichen Arbeit. Auf diese Weise können sie diese Arbeit viel schneller erledigen als mache Studentinnen und Studenten, die sich vielleicht in der Qualifizierungsstufe für eine andere Fremdsprache entschieden haben. Artikel aus Fachzeitschriften sind auch dann nötig, wenn es darum geht, zu einer bestimmten Fragestellung Metastudien durchzuführen, indem etwa Studien analysiert werden, die es zu dieser Fragestellung bereits gibt. Bücher sind hier oft mühsam, weil sie viel Theorie enthalten und nicht immer auf dem allerneuesten Stand sind. Gerade bei solchen Themenstellungen sind Artikel aus wissenschaftlichen Fachzeitschriften absolute Fundgruben. Unsere Akademiker wissen, in welchen Zeitschriften aller Wahrscheinlichkeit nach die meisten Informationen zu finden sind, und können auf diese Weise gezielt suchen. Oft finden sie die nötigen Artikel relativ schnell, weil sie ihnen von früheren Recherchen bereits aufgefallen sind. Solche Artikel kann man momentan nicht brauchen, erinnert sich aber, wenn später entsprechende Themenstellungen zu bearbeiten sind.

Profilbild.png

Rufen Sie uns unverbindlich an. 
Tel. 041 43 210 9815

Anfrage

Bitte füllen Sie das Formular aus:

 

Zu Ihrer Person

* Sind Pflichtfelder!

Zu Ihrer Anfrage

Ihre Anfrage ist völlig unverbindlich.
Wir melden uns kurzfristig bei Ihnen.