Der Doktor-Grad

Als „Doktor“ wurden schon früher Gelehrte genannt, heutzutage wird in der Umgangssprache auch ein Arzt oft Doktor genannt. Genau genommen ist der Doktor (Dr.) ein akademischer Grad der durch Promotion erlangt wird. Voraussetzung ist ein Hochschulstudium mit mindestens acht bis zehn Semestern.

Für die Doktorprüfung werden folgende Noten vergeben:

  • Summa cum laude „mit höchster Auszeichnung" 
  • Magna cum laude „sehr gut“; 
  • Cum laude „gut“; 
  • Rite „befriedigend“ 
  • Es existiert eine Vielzahl an Doktortiteln, zum Beispiel:
  • Dr. theol. (theologiae) Doktor der Theologie 
  • Dr. iur. (iuris) Doktor der Rechtswissenschaft 
  • Dr. med. (medicinae) Doktor der Medizin 
  • Dr. med. dent. (medicinae dentariae) Doktor der Zahnmedizin 
  • Dr. med. vet. (medicinae veterinariae) Doktor der Tierheilkunde 
  • Dr. phil. (philosophiae) Doktor der Philosophie (Sprach-, Kultur- und Geisteswissenschaften) 
  • Dr. phil. nat. (philosophiae naturalis) Doktor der Naturwissenschaften 
  • Dr. rer. nat. (rerum naturalium) Doktor der Naturwissenschaften 
  • Dr. rer. pol. (rerum politicarum) Doktor der Staatswissenschaften 
  • Dr. oec. publ. (oeconomiae publicae) Doktor der Volkswirtschaft 
  • Dr. agr. (agriculturae) Doktor der Landwirtschaft 
  • Dr. - Ing. Doktor der Ingenieurwissenschaften 
  • Dr. h.c. (honoris causa) Ehrendoktorwürde 
  • Dr. e.h. (ehrenhalber) 
  • Dr. habil. (habilitatus) Doktor mit Lehrberechtigung an einer Hochschule

Rufen Sie uns unverbindlich an.
Tel. +49 211 975 378 74

Anfrage

Bitte füllen Sie das Formular aus:

 

Zu Ihrer Person

* Sind Pflichtfelder!

Zu Ihrer Anfrage

Ihre Anfrage ist völlig unverbindlich.
Wir melden uns kurzfristig bei Ihnen.